Die wichtigsten Baufinanzierungs-Tipps

Für Ihre Baufinanzierung
Tipps vom erfahrenen Ratgeber

Damit Ihr Traum von den eigenen vier Wänden endlich wahr wird, haben wir für Sie Ratschläge und Tipps für Ihre Baufinanzierung zusammengestellt. Von den verschiedenen Arten zur Baufinanzierung über die Kriterien, nach denen Banken Ihre Kreditwürdigkeit einschätzen bis hin zur Analyse Ihrer finanziellen Situation bieten wir Ihnen dank unserer langjährigen Erfahrung vielseitige Informationen rund um das Thema Baufinanzierung.

So schätzen Sie Ihre Möglichkeiten richtig ein

Bevor Sie sich nach einer geeigneten Baufinanzierung umsehen, ist es wichtig, dass Sie sich über Ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten klarwerden. Dabei geht es darum, einen Überblick über Ihr Eigenkapital sowie über Ihre regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben zu erhalten. Denn eine Baufinanzierung erstreckt sich in der Regel meist über mehrere Jahre. Nur so planen Sie Ihre finanzielle Zukunft auf Ihrem Weg zum Eigenheim vorausschauend:

  • Eigenkapital: Ihr Eigenkapital umfasst sämtliches Geld, das auf Ihrer Bank liegt – vom Girokonto bis zum Sparguthaben – genauso wie Wertpapiere, Geld aus Erbschaften, Lebensversicherungen und Bargeld.
  • Einnahmen und Ausgaben: Durch eine Aufstellung Ihrer finanziellen monatlichen Situation wissen Sie, über welchen Spielraum Sie im Durchschnitt verfügen. Auf diese Weise haben Sie den optimalen Überblick, wie viel Geld Ihnen für Ihre Baufinanzierung bleibt.
baufinanzierung moeglichikeiten gemeinsam herausfinden staatliche foerderung moeglich

Darauf achten Ihre Kreditgeber bei einer Baufinanzierung

Ob Banken, Bausparkassen oder Versicherungen, wer auch immer Ihnen einen Kredit zur Baufinanzierung gewährt, erwartet über kurz oder lang, dass er dieses Geld auch zurückerhält. Einen möglichst positiven Eindruck bei Ihren potenziellen Kreditgebern zu hinterlassen, ist daher entscheidend, um eine Baufinanzierung zu günstigen Bedingungen zu erhalten. Dabei spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise…

  • Ihr Arbeitsverhältnis: Als Beamter sowie als Angestellter mit einem Festvertrag verfügen Sie über ein festes und sicheres Einkommen. Das ist gerade für eine längerfristige Baufinanzierung von Vorteil.
  • Ihre Kontoführung / Ihr Schufa-Eintrag: Haben Sie sich in Ihrer Vergangenheit als finanziell vertrauenswürdig erwiesen – weil sie unter anderem Ihre Schulden immer pünktlich beglichen haben – sind Sie in den Augen der Kreditgeber ein verlässlicher Partner für eine Baufinanzierung.
  • Ihr Vermögen / Ihre Liquidität: Wer Beispielsweise bereits über ein eigenes Haus, Aktien oder eine Firmenbeteiligung verfügt, bringt finanzielle Sicherheiten mit, die Kreditgeber überzeugen. So erhöhen Sie die Chancen auf Ihre Baufinanzierung deutlich.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Punkte, auf die Kreditinstitute bei Ihrer Baufinanzierung achten. Nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.

Ihre Baufinanzierung – unser Tipp: Setzen Sie auf die richtige Finanzierung

Finden Sie die passende Baufinanzierung für ihre finanzielle, berufliche und private Situation: Ob Sie auf eine Vollfinanzierung setzen, lieber das bewährte Hypothekendarlehen nutzen oder doch lieber nach einer variablen Baufinanzierung Ausschau halten – je nach Finanzierungsmodell ergeben sich dadurch andere Vorteile für Sie. Gerne helfen wir Ihnen dabei, das optimale Modell für Sie zu finden.