Unsere Checklisten für Ihre Baufinanzierung

Behalten Sie mit unseren Checklisten den Überblick

Welche Unterlagen brauchen Sie für Ihre Baufinanzierung? Und welche Themen sind wichtig für das Gespräch mit Ihrem Kreditinstitut? Damit Sie bestens vorbereitet sind, haben unsere Experten für Sie Checklisten zusammengestellt. Je nach Kreditinstitut und Bauprojekt ist es dabei möglich, dass Sie dafür unterschiedliche Unterlagen benötigen – dank unserer Checklisten erhalten Sie einen guten ersten Überblick zur Orientierung. Gerne beraten Sie unsere Experten für Baufinanzierung bei allen Fragen hierzu, denn unsere Aufgabe ist es, Sie bei Ihrer Baufinanzierung tatkräftig zu unterstützen.

Checkliste 1: Fragen für Ihr Beratungsgespräch

Ihr Gespräch mit dem Berater Ihres Kreditinstituts bietet Ihnen die ideale Gelegenheit, um alle Punkte für Ihre Baufinanzierung abzuklären. Daher haben wir für Sie eine Auswahl der wichtigsten Fragen für Ihr Beratungsgespräch zusammengestellt:

  • Eigenkapital: Sind Ihre eigenen finanziellen Mittel ausreichend, um eine Baufinanzierung zu erhalten?
  • Finanzierung und Fördermittel: Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Ihren Hausbau? Und welche staatliche Förderungen bestehen in Ihrem Fall?
  • Zinsen: Wie hoch werden die Zinsen ausfallen? Inwiefern verändern sich die Zinsen im Laufe der Zeit? Fallen für Sie Bereitstellungszinsen an?
  • Zurückzahlung: Ist es möglich, Ihren Kredit früher als vereinbart zurückzuzahlen? Was passiert, wenn Sie in Zahlungsverzug geraten?
  • Ablauf: Bis wann erfahren Sie, ob Ihre Finanzierung steht? Und wann erhalten Sie Ihr Geld?
  • Versicherungen: Welche Absicherungen sind während Ihres Hausbaus empfehlenswert?
baufinanzierung-mit-baufinanzierern-fuer-paarglueck

Natürlich gibt es noch zahlreiche weiter Faktoren, die Sie idealerweise bei Ihrer Baufinanzierung berücksichtigen. Nehmen Sie Kontakt zu unseren Fachleuten auf, wir beraten Sie kompetent und umfassend.

Darauf achten Ihre Kreditgeber bei einer Baufinanzierung

Ob Banken, Bausparkassen oder Versicherungen, wer auch immer Ihnen einen Kredit zur Baufinanzierung gewährt, erwartet über kurz oder lang, dass er dieses Geld auch zurückerhält. Einen möglichst positiven Eindruck bei Ihren potenziellen Kreditgebern zu hinterlassen, ist daher entscheidend, um eine Baufinanzierung zu günstigen Bedingungen zu erhalten. Dabei spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise…

  • Ihr Arbeitsverhältnis: Als Beamter sowie als Angestellter mit einem Festvertrag verfügen Sie über ein festes und sicheres Einkommen. Das ist gerade für eine längerfristige Baufinanzierung von Vorteil.
  • Ihre Kontoführung / Ihr Schufa-Eintrag: Haben Sie sich in Ihrer Vergangenheit als finanziell vertrauenswürdig erwiesen – weil sie unter anderem Ihre Schulden immer pünktlich beglichen haben – sind Sie in den Augen der Kreditgeber ein verlässlicher Partner für eine Baufinanzierung.
  • Ihr Vermögen / Ihre Liquidität: Wer Beispielsweise bereits über ein eigenes Haus, Aktien oder eine Firmenbeteiligung verfügt, bringt finanzielle Sicherheiten mit, die Kreditgeber überzeugen. So erhöhen Sie die Chancen auf Ihre Baufinanzierung deutlich.
baufinanzierung-berechnen-um-clever-zu-sparen

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Punkte, auf die Kreditinstitute bei Ihrer Baufinanzierung achten. Nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.

Ihre Baufinanzierung – unser Tipp: Setzten Sie auf die richtige Finanzierung

Finden Sie die passende Baufinanzierung für ihre finanzielle, berufliche und private Situation: Ob Sie auf eine Vollfinanzierung setzen, lieber das bewährte Hypothekendarlehen nutzen oder doch lieber nach einer variablen Baufinanzierung Ausschau halten – je nach Finanzierungsmodell ergeben sich dadurch andere Vorteile für Sie. Gerne helfen wir Ihnen dabei, das optimale Modell für Sie zu finden.